Japan im milden Winter

geplant: 6. Februar bis 22. Februar
durch Streiks in Deutschland: 7. Februar bis 23. Februar

Diese Reise war nach einer langen Zeit, in der man nicht mehr nach Japan reisen konnte die erste Reise seit 2019. Nach zwei vergeblichen Anläufen Frühjahr und Herbst 2023 eine Reise durchzuführen ist dann für den Februar 2024 eine sehr nette Gruppe von 9 Keramikern und Interessierten zusammengekommen. Durch Streiks bei Bahn, und beim Sicherheitspersonal am Flughafen sind alle Flüge der Teilnehmer umgebucht worden auf verschiedene Routen und einen Tag später. Und nachdem wir eine wunderbare Zeit in Japan bei Keramikern in Kyoto, Shigaraki, Bizen, Tokoname und inder Tanba Region hatte, täglich leckeres Essen gegessen und viele fantastische Eindrücke vom Land genossen haben, sind alle Flüge nach Deutschland nochmals annulliert und auf andere Routen umgebucht worden.

Diese Reise war wohl die spannendste Reise im Bezug auf die An- und Abreise. Aber die Reise im Land wurde dadurch nicht berührt und war wunderbar.

0. Tag Abreise

Dienstag 6.Februar 2024

Der Abflug nach Japan abends 22:50 ab München direkt nach Osaka wurde wenige Stunden vorab von der Lufthansa annulliert und in zwei Routen umgebucht. Ein Teil der Teilnehmer flog einen Tag später über Bangkok, der andere Teil über Tokyo. Dieser Tag war mit Anreise Ungewissheit und Übernachtungsmöglichkeiten finden verbunden.

Während dessen hatte ich in Japan alles vorbereitet und wartete einen Tag in Kyoto auf die Gruppe, da ich zur Organisation schon vorab angerist war.

1. Tag

Mittwoch 7.Feb

Ankunft 19:00 am Kansai International Airport, bei Osaka

Wir fahren mit dem Haruka Express nach Kyoto und beziehen dort unsere Zimmer. Nach einem Abendessen und einem Spaziergang, auf dem wir auch das erste Bargeld abheben werden, durch das nächtliche Kyoto schlafen wir die erste Nacht.

Übernachtung: Kyoto Higashiyama

2. Tag

Donnerstag 8.Feb

Nach dem japanischem Frühstück machen wir uns auf zum Kawai Kanjiro Haus. Kanjiro KAWAI war einer der Mitbegründer der Mingei (Volkskunst) Bewegung zusammen mit Shoji HAMADA unter der philosophischen Leitung von Soetsu YANAGI. Er war Keramiker und arbeitetete aber später auch mit Holz und Metall.
Im Anschluss gehen wir zum Kiyomizu-Tempel und von dort über die Chawan-zaka zurück zu unserem Ryokan.

Übernachtung: Kyoto Higashiyama

3. Tag

Freitag 9.Feb

Wir Frühstücken auf dem Weg zum Bahnhof in einem kleinen Café. Danach geht es mit dem Zug nach Shigaraki. Wir besuchen dort mit der Keramikerin Kimiko einige Werkstätten und das örtliche Museum sowie eine Privatsammlung. Nach dem Mittagessen wird auch noch der Keramikbedarfsladen auf unserem Programm stehen.

Nachdem wir nach Kyoto zurückgekehrt sind, essen wir gemeinsam zu Abend. Danach geht wer will mit in das nahegelegene Sento, ein öffentliches Bad.

Übernachtung: Kyoto Higashiyama

4. Tag

Samstag 10.Feb

Nach unserem Frühstück im Ryokan verlassen wir das Hotel und fahren mit dem Zug zum Koya-San, dem Tempel-Komplex des Shingon Buddhismus auf einem Berg in der Nähe Osakas. Unsere Unterkunft in einem Tempel dort, der um 1100 gegründet wurde, ist einfach, aber dennoch sehr besonders.
Der Tag ist diesem ruhigen Ort gewidmet. Mehr noch als die Sehenswürdigkeiten der verschiedenen alten Tempel, ist der jahrhundertealte Friedhof mit den riesigen Bäumen ein besonderer magischer Ort.

Um 18:00 Uhr essen wir gemeinsam im Tempel ein vegetarisches Menü.

Übernachtung: Koya-San

5. Tag

Sonntag 11.Feb

Morgens 6:00 Uhr ist, wer möchte, eingeladen der Feuerzeremonie des Temepls beizuwohnen. Es werden Wünsche, die auf kleinen Holztäfelchen geschrieben sind, in einem Feuer zu Gebeten verbrannt. Jeder Teilnehmer ist auch eingeladen sein eigenes kleines Hölzchen zu beschriften.

Nach dem Frühstück fahren wir nach Okayama. Dort besuchen wir den Koraku-En Garten.

Übernachtung: Okayama

6. Tag

Montag 12.Feb

Morgens fahren wir nach Kurashiki. Dort besuchen wir das Mingei Folk Museum und den Ort mit seinen Handelshäusern. Mittags geht es mit dem Zug über Okayama nach Bizen, wo wir uns mit Keramikern treffen und Werkstätten besuchen werden. Bei gutem Wetter können wir die historischen Hangöfen von Bizen besichtigen.

Übernachtung: Okayama

7. Tag

Dienstag 13.Feb

An diesem Tag frühstücken wir um 6:30 Uhr und fahren wir mit dem Zug und Fähre auf die Museumsinsel Teshima um dort das Teshima Art Museum von Rei Naito zu besuchen. Im Anschluß bringt uns ein Boot weiter auf Naoshima. Die Benesse Group hat dort mit Hilfe von Tadao Ando einige Museen und ein Hotel gebaut.

Abends essen wir in einer kleinen Kneipe Okonomiyaki, ein Gericht das wir selbst auf heißen Platten am Platz zubereiten. Von dort laufen wir durch die kühle Nacht zum Hotel Benesse House zurück und besuchen das angegliederte Museum am Abend.

Übernachtung: Naoshima

8. Tag

Mittwoch 14.Feb

Nach einem ausgedehnten Frühstück im Hotel gehen wir zum Lee Ufan Museum, und weiter zum Chichu Art Museum. Nach einem kleinen Mittagsessen auf der Insel fahren wir nachmittags wieder aufs Festland und nach Aioi in der Nähe vom Himeji mit seinem berühmten Schloss.
An diesem Ort hat der Keramiker Hiroyuki MATSUI seine Werkstatt.

18:30 Uhr gibt es ein Kaiseki Menue zum Abendessen im Hotel.

Übernachtung: Aioi Cape Hotel

9. Tag

Donnerstag 15.Feb

Nach dem Frühstück bringt uns der Hotelshuttle zum Brennofen und der Werkstatt von Hiroyuki MATSUI. Nach dem gemeinsamen Grillen bei der Werkstatt werden wir zum Himeji Schloss fahren.

Die Fahrt von dort nach Sassayama, dem Tor zur Keramikregion Tanba werden wir am späteren Nachmittag antreten. Der kleine Itekomi Ryokan ist unser Unterkunft für die nächsten zwei Nächte. Wir haben die kleine Unterkunft komplett für uns.

Übernachtung: Sassayama

10. Tag

Freitag 16.Feb

Der kleine Ort Sassayama bietet von einer Marktstraße bis hin zu Keramikmuseen der Tanba-Region und einer Keramikwerkstatt viele Möglichkeiten einen Tag zu verbringen. Am Nachmittag werden wir John Dix in seiner Werkstatt besuchen und dort gemeinsam Abendessen.

Übernachtung: Sassayama

11. Tag

Samstag 17.Feb

Nach dem Frühstück geht es über Osaka und Nagoya nach Tokoname. Dort treffen wir Dorothy Feibleman die uns ihren Wahl-Wohnort Tokoname zeigen wird.

Übernachtung: Route-Inn Ekimae Tokoname

12. Tag

Sonntag 18.Feb

Ein Tag in Tokoname mit Dorothy Feibleman.

Abends fahren wir über Nagoya nach Kyoto und kommen nach unserem Ausflug in die verschiedenen Gegenden wieder in unsere Unterkunft von den ersten Tagen.

Übernachtung: Kyoto Higashiyama

13. Tag

Montag 19.Feb

Nach dem Japanischen Frühstück in der Unterkunft machen wir uns auf den Weg einen Tag Kyoto zu erkunden. Nach einem Besuch im Raku Museum fahren wir in den Westen Kyotos. Im Stadtteil Arashiyama gibt es neben vielen schönen Tempeln einen sehenswerten Bambuswald, und einen Mosgarten.

Übernachtung: Kyoto Higashiyama

14. Tag

Dienstag 20.Feb

Frühstück im unserer Unterkunft, danach fahren wir mit dem Zug nach Nara wo wir Miho YAMAGUCHI treffen, die uns den Tag begleiten wird. Wir besuchen unter anderem die Werkstätten Akishinogama mit Herrn Masaya IMANISHI. Nach dem Mittagessen geht es noch zu den Tempeln Naras. Der Akishino Tempel ist ein etwas weniger bekannter, dafür aber umso interessanterer Ort. Und auch den Todaiji Tempel mit seinen wilden Rehen werden wir an diesem Tag besuchen.

Am Abend gehen wir in das Lokal “Sekkai” meines Freundes Hiroyuki Yoshii. Das kleine Jazz-Lokal im Westen der Stadt führt er schon seit etlichen Jahren und seit meiner ersten Keramik-Reise 2011 lade ich die Gruppe dort zum Abendessen ein.

Übernachtung: Kyoto Higashiyama

15. Tag

Mittwoch 21.Feb

Frühmorgens gehen wir in ein kleines Frühstückslokal, und machen uns auf den Weg zum Toji Tempel. Dort beginnt ab 8:00 Uhr der Flohmarkt mit ca. 1000 Ausstellern. Von dort kann sich jeder durch die Straßen zurücktreiben lassen. Um 16:00 Uhr treffen wir uns am Hotel und nach dem Abendessen an der Kyoto Station geht es zum Flughafen, wo wir unseren Heimflug nach München antreten.

16. Tag

Donnerstag 22.Feb

17. Tag

Freitag 23.Feb

Frühmorgens kamen wir um 5:30 Uhr in München an

Reisedaten

Preis: 4850.- inkl. Flug
Einzelzimmerzuschlag: 490.- (nur begrenzt möglich)
Datum: 6.2. – 21.2.2024

Bei Minderbelegung, von 4 oder weniger Teilnehmern, behalte ich mir eine Preisanpassung oder Absage der Reise bis zum Anmeldeschluss vor. Anmeldeschluss ist der 25.12.2023. Änderungen des Reiseablaufs sind möglich da die Reise starke individuelle Bestandteile hat. Der Gesamtcharakter sowie die Qualität leiden aber nicht darunter, sondern gewinnen immer.

Leistungen

  • Organisation des Direktflug mit Lufthansa (inkl. Sitzplatzreservierung)
  • An- & Abfahrt zum Flughafen München mit Rail & Fly
  • Für alle Flüge und Schiffsfahrten ist die CO2-Emissionskompension durch Atmosfair im Reisepreis enthalten.
  • Frühstück
  • gemeinsames Abendessen, wo im Reiseverlauf angegeben
  • alle Transportkosten im Rahmen der Gruppenreise
  • Eintritte oder Gastgeschenke bei Gruppenausflügen
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Übernachtung im Doppelzimmer, wo möglich, teilweise evtl. Mehrbettzimmer
  • kleine Reisegruppe Maximal 9 Teilnehmer
  • 2 Gepäckstücke inklusive maximal jeweils 30cm x 40cm x 80cm / 23kg, zzgl. Handgepäck.
atmosfair 100% Klimaschutz inklusive
atmosfair 100% Klimaschutz inklusive

Zusatzleistungen

  • Sonderplätze im Flugzeug (mehr Beinfreiheit etc..)
  • Einzelzimmer, u.U. nicht in allen Unterkünften möglich
  • Reisekostenversicherung

Mein AGB’s zu den Reisen finden sie hier.

Anmeldung

Leider ist die Reise ausgebucht. Die Planung für eine Herbstreise hat begonnen. Näheres in Kürze hier.
Zur Anmeldung bitte ich, das hier hinterlegte Formular auszufüllen und per Mail oder Post an mich zu schicken.